Fadenlifting

Durch den Alterungsprozess verliert die Haut an Kollagen und Elastin. Das kann zu einem gealterten und müden Aussehen führen. Es zeigen sich Falten und Fältchen. Die von uns eingesetzten PDO-Fäden regen die Produktion der Strukturproteine an und führen zur Glättung und Straffung der Haut. Die Fäden werden mit Hilfe vorkonfektionierter Kanülen in unterschiedlichen Stärken und Längen an den entsprechenden Gesichtspartien unter die Haut platziert und regen die körpereigene Gewebeneubildung an.

Die verwendeten PDO-Fäden werden seit vielen Jahren erfolgreich als resorbierbares Nahtmaterial in der Plastischen Chirurgie eingesetzt. Das Gewebe wird gestützt und gefestigt. Unebenheiten werden ausgeglichen (Filling) und kleine Falten mit Widerhakenfäden gestrafft (Lifting).

Weitere Informationen finden Sie unter www.seralea.de