Gesichtsoperationen

Das Gesicht ist unsere „optische Visitenkarte“. Es steht im Zentrum der Kommunikation und Aufmerksamkeit. Unregelmäßigkeiten, wie beispielsweise eine zu große Nase, sehr schmale Lippen, abstehende Ohren oder ein fliehendes Kinn können daher das Selbstbewusstsein und die eigene Lebensqualität deutlich mindern. Gleiches gilt für die Spuren des Alters, seien es Falten, hängende Augenlider oder eine erschlaffte Haut.

Wir bieten im Rahmen der Ästhetischen Chirurgie zahlreiche verschiedene Eingriffe (Schönheitsoperationen) an, die Ihr Gesicht ebenmäßiger, jünger und schöner erscheinen lassen.

Facelift

Alterungsprozesse und das Leben im Allgemeinen hinterlassen Spuren im Gesicht, die manchmal als sehr störend empfunden werden. Durch die Techniken des Facelifts lassen sich diese jedoch hervorragend kaschieren. Ihr Gesicht wirkt anschließend wieder strahlend und deutlich verjüngt.

Vor einem Facelift werden sie ausgiebig untersucht und beraten. Dabei besprechen wir Ihre Vorstellungen und Wünsche und erläutern, welche Maßnahmen für Sie möglich und sinnvoll sind. Wir können sowohl einzelne Teile des Gesichtes, z.B. das Mittelgesicht, die Stirn oder den Hals straffen als auch eine Kombination verschiedener Eingriffe.

Je nach Befund und gewünschtem Eingriff wird die Gesichtsstraffung in örtlicher Betäubung und Dämmerschlaf oder in Vollnarkose durchgeführt. Bei einem vollständigen Facelift sollten Sie einen stationären Aufenthalt von 2 Tagen einplanen. Gegen Schwellungen und Hautveränderungen erhalten Sie von uns Medikamente, die Sie auch einige Wochen nach dem Eingriff noch einnehmen sollten. Über mögliche Komplikationen klären wir Sie in unseren Beratungsgesprächen umfassend auf.

Sollten Sie nach dem operativen Eingriff und dem Aufenthalt in unserer Klinik noch einen weiteren Erholungsaufenthalt in der Region wünschen, können wir Ihnen dazu attraktive Arrangements anbieten. Die Erholungsphase dauert insgesamt etwa 2-3 Wochen.

Facelift – Ebenen, die angehoben werden
Unterschiedlichen Schnittführungen beim Facelift
Wangenlift
Mini Facelift

Nasenoperation

Da Nasenoperationen zunehmend nachgefragt werden und diese Art der Eingriffe nicht nur ästhetische sondern auch funktionelle Aspekte berücksichtigen müssen, haben wir für unsere Patienten eine spezielle „Nasensprechstunde“ eingerichtet, in der sie umfassend beraten werden. Die entsprechend aufwendige funktionelle Diagnostik findet in Partnerpraxen, wie beispielsweise der Praxis Lamm/Hofmann, statt.

Wir können sowohl einfache Höckerabtragungen als auch Achskorrekturen, Verschmälerungen der Nase, Veränderungen der Nasenspitze oder den gesamten Aufbau der Nase durchführen. Neben Eingriffen an der Nasenscheidewand lassen sich nach entsprechender Diagnostik z.B. auch die Nasenmuscheln verändern.

Alle Nasenoperationen finden in Vollnarkose unter stationären Bedingungen statt. Nach etwa 1-2 Tagen können Sie das Krankenhaus verlassen. Eine eventuell aufgebrachte Nasenschiene wird nach 7 – 14 Tagen entfernt, Schwellungen und Blutergüsse sind nach 2-3 Wochen abgeklungen. Die endgültige Beurteilung der Nasenform erfolgt frühestens nach 6 Monaten.

In ausführlichen Beratungsgesprächen klären wir Sie sowohl über die operativen Möglichkeiten als auch über eventuelle Risiken auf.

Möglichkeiten der Nasenkorrektur
Das Nasenskelett von der Seite
Das Nasenskelett von vorne

Kinnkorrektur

Ein sogenanntes fliehendes Kinn kann das Gesicht optisch deutlich beeinträchtigen. Durch den Aufbau des Kinns mit Silikonimplantaten entsteht ein wesentlich ebenmäßigerer, attraktiverer Gesamteindruck. Die Implantate werden dabei über einen Schnitt in die Mundschleimhaut oder unterhalb des Kinns vor dem Unterkiefer eingesetzt und mittels Fäden am Ort fixiert.

Oftmals erfolgt im Zusammenhang mit einer Nasenoperation auch eine ergänzende Profilkorrektur durch den Aufbau des Kinns mit Silikonimplantaten. Diese werden

Die Kinnkorrektur wird ambulant in örtlicher Betäubung durchgeführt. Oftmals ist die Kombination mit einer Nasen-OP gewünscht. Dieser entsprechend größere Eingriff findet stationär statt. Schwellungen und eventuelle Blutergüsse sind nach etwa 2-3 Wochen abgeklungen. Technische Möglichkeiten und eventuelle Operationsrisiken besprechen wir während unserer Beratungsgespräche ausführlich mit Ihnen. Die Kosten für eine Kinnkorrektur können nicht mit den Krankenkassen abgerechnet werden.

Kinnvergrößerung
Kinnvergrößerung mit Implantat

Ohren OP

Das Anlegen abstehender Ohren ist ein häufiger Eingriff der Ästhetischen Chirurgie. Je nach Befund wird dabei der Knorpel des Ohres an unterschiedlichen Stellen modifiziert und meist durch Nähte näher an den Kopf gebracht. Der Hautschnitt liegt dabei kaum sichtbar hinter dem Ohr.

Wir führen den Eingriff bei Kindern in Vollnarkose, bei Erwachsenen in örtlicher Betäubung durch. Bei Kindern bietet sich eine Kontrolle über Nacht in unserer Kinderklinik an. Um ein optimales Ergebnis zu erreichen, ist zudem das Tragen eines Stirnbandes für etwa 3 Wochen notwendig.

Im Kindesalter werden die Kosten für eine Ohrenkorrektur je nach Befund von den Krankenkassen übernommen, bei Erwachsenen besteht keine Leistungspflicht der Krankenkassen.

Ohranlegeplastiken – Ohrneuformung

Stirnlift

Frauen stören sich häufig an Falten auf ihrer Stirn, bei Männern kommt es meist zu abgesunkenen Augenbrauen, die beseitigt werden sollen. Mit verschiedenen Techniken der Stirnstraffung lassen sich diese unschönen Zeichen des Alters schonend und nachhaltig korrigieren.

Ein Stirnlift wird im Allgemeinen in örtlicher Betäubung und Dämmerschlafnarkose durchgeführt, selbstverständlich können wir auf Wunsch auch in Vollnarkose operieren. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit minimal-invasiver Zugänge. Ein stationärer Aufenthalt ist meist nicht notwendig. Die Erholungsphase dauert im Allgemeinen 7-10 Tage, wobei Sie zunächst noch einen recht straffen Verband um die Stirn tragen. Über die genauen Möglichkeiten und Risiken klären wir Sie in unseren Beratungsgesprächen auf.

Lippenvergrößerung

Volle, schöne Lippen stehen für Attraktivität und Sinnlichkeit. Nicht verwunderlich, dass daher viele Frauen nach diesem Ideal streben. Aber auch Männer leiden manchmal unter sehr schmalen Lippen. Durch eine professionelle Lippenvergrößerung kann die Ästhetische Chirurgie hier schonend und langfristig helfen.

Die Lippenunterspritzung führen wir in lokaler Betäubung durch. Zum Einsatz kommen dabei entweder Eigenfett oder auch künstlich hergestellte, abbaubare Produkte wie z.B. die Hyaluronsäure. Oftmals reicht bereits die Akzentuierung des Übergangs vom Lippenrot zum Lippenweiß für einen sehr zufriedenstellenden Effekt. Hat das gesamte Volumen der Lippe im Alter bereits deutlich nachgelassen, empfehlen wir jedoch eine Lippenvergrößerung, die bis in die tieferen Schichten reicht.

Um ein möglichst natürliche wirkendes Ergebnis zu erzielen, bitten wir Sie nach 7-10 Tagen zur Nachkontrolle, in deren Verlauf wir noch geringe Mengen nachinjizieren können.

Operative Oberlippenvergrößerung
Operative Unterlippenvergrößerung und -verkleinerung